Wir geben zurück: 5% unseres Umsatzes geht an Oceanic Global

Warum Naturkosmetik

März 30, 2019

Warum Naturkosmetik

Es gibt viele verschiedene Faktoren, warum Naturkosmetik eindeutig die bessere Wahl ist. Da spielen vor allem gesundheitliche, kosmetische und ethische Gründe eine Rolle. Bei MSelected widmen wir uns hauptsächlich den ersten beiden Themen.

Habt ihr euch z.B. schon einmal gefragt, wie Nikotin-Pflaster funktionieren? Das Nikotin gelangt durch das Aufkleben des Pflasters auf die Haut ins Blut und versorgt die Nikotinabhängigen mit ihrem Suchtstoff. Wir nehmen Sonnenlicht durch unsere Haut auf und Hormonpflaster dienen zur Verhütung - dies alles sind Beispiele, die einem bewusst werden lassen, wie durchlässig unsere Haut ist, und dass, wenn die Stoffe entsprechend aufbereitet sind, sie auch drinnen ankommen.

Da haben wir also schon den ersten triftigen Grund, warum man sich selbst zuliebe auf Naturkosmetik zurückgreifen sollte. Denn alles, was auf die Haut kommt, gelangt durch die Poren der Haut auch ins Blut. Über den Blutkreislauf werden die Stoffe dann überall im Körper verteilt. Körperpartien wie die Kopfhaut, Achseln oder Stirn sind dabei durch ihre dünne Haut besonders empfindlich und nehmen die Inhaltsstoffe schneller auf als andere, dickere Körperstellen, wie z.B. die Fußsohlen.

 

Die Gefahr von konventioneller Kosmetik

 

Unsere Haut ist unser größtes Organ, an dem nicht einfach alles abprallt, auch wenn man schnell in Versuchung gerät zu denken, dass unsere Haut nur wie eine Art Schutzschild fungiert. Die Wahrheit ist jedoch, dass unsere Haut ein sehr atmungsaktives Organ ist, über welches wichtige Austauschprozesse ablaufen. Man sollte also sehr wohl abwägen, was man auf seine Haut schmiert und was nicht. Die meisten konventionellen Kosmetika beinhalten eine Vielzahl an schädlichen Inhaltsstoffen, die langfristig gesehen zu ernsten Schäden führen können. In Europa sind für Kosmetikprodukte mehr als 8.000 Substanzen erlaubt, viele davon basieren auf Mineralöl, wie z.B. Parabene oder künstliche Konservierungsstoffe. Warum diese Inhaltsstoffe schädlich sind, erkläre ich im nächsten Blog Post.

Hier ein paar weitere Fakten, die euch überzeugen sollten:

  • Die Haut absorbiert etwa 60 Prozent !!!! von dem, was wir ihr zuführen.
  • Knapp 30 Prozent der herkömmlichen Kosmetikrohstoffe wirken ähnlich wie Hormone.
  • Bis zu 500 Chemikalien täglich verteilt eine Frau durchschnittlich auf Gesicht und Körper (iiiehh!!!)
  • Eine Frau (die sich täglich schminkt) “isst” im Durchschnitt bis zu vier Lippenstifte in ihrem Leben und schluckt somit viele Mineralölbestandteile. Guten Appetit!

      Natürlich hängt es von der Dauer der Anwendung und Menge der benutzen Pflegemittel, auf welche Körperpartien sie aufgetragen werden, dem generellen Zustand der Haut und der Struktur der Chemikalien ab, inwiefern und wie stark die aufgenommen Inhaltsstoffe eure Gesundheit beeinflussen. Doch wenn man bedenkt, dass ein Erwachsener der westlichen Welt täglich durchschnittlich 9 Körperpflegeprodukte benutzt, und Frauen, die sich schminken und gerne Kosmetik ausprobieren noch viel mehr, ist es höchste Zeit, sich über das Thema tiefer gehende Gedanken zu machen.