Wir geben zurück: 5% unseres Umsatzes geht an Oceanic Global

WARUM NATURKOSMETIK

 

Es gibt viele verschiedene Faktoren, warum Naturkosmetik eindeutig die bessere Wahl ist. Da spielen vor allem gesundheitliche, kosmetische und ethische Gründe eine Rolle.
Wir nehmen Sonnenlicht durch unsere Haut auf und Hormonpflaster dienen zur Verhütung.
Beispiele, die einem bewusst werden lassen, wie durchlässig unsere Haut ist, und dass, wenn die Stoffe entsprechend aufbereitet sind, sie auch drinnen ankommen.
Alles, was auf die Haut kommt, gelangt durch die Poren der Haut auch ins Blut. Über den Blutkreislauf werden die Stoffe dann überall im Körper verteilt. Körperpartien wie die Kopfhaut, Achseln oder Stirn sind dabei durch ihre dünne Haut besonders empfindlich und nehmen die Inhaltsstoffe schneller auf als andere, dickere Körperstellen, wie z.B. die Fußsohlen.
Unsere Haut ist unser größtes Organ, an dem nicht einfach alles abprallt, auch wenn man schnell in Versuchung gerät zu denken, dass unsere Haut nur wie eine Art Schutzschild fungiert. Tatsächlich ist unsere Haut jedoch ein sehr atmungsaktives Organ ist, über welches wichtige Austauschprozesse ablaufen. Man sollte also sehr wohl abwägen, was man auf seine Haut schmiert und was nicht. Die meisten konventionellen Kosmetika beinhalten eine Vielzahl an schädlichen Inhaltsstoffen, die langfristig gesehen zu ernsten Schäden führen können.
 
  • Die Haut absorbiert etwa 60 Prozent, von dem, was wir ihr zuführen.
  • Knapp 30 Prozent der herkömmlichen Kosmetikrohstoffe wirken ähnlich wie Hormone.
  • Bis zu 500 Chemikalien täglich verteilt eine Frau durchschnittlich auf Gesicht und Körper

Sich selbst und seiner Gesundheit zuliebe, sollte man also anfangen umzudenken.